Verbandsgemeinde


Das Wappen der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach

Trotz sechs verschiedener Elemente wirkt das Wappen gut strukturiert sowie aufgrund der gewählten Farben Gold, Silber, Schwarz und Rot durchaus edel.

Die bestimmenden Bestandteile der ursprünglichen Wappen beider Verbandsgemeinden finden sich im viergeteilten Wappen wieder. Für Rengsdorf stehen oben rechts die Getreideähre als Symbol für die Landwirtschaft und zwei silberne Forsthaken auf rotem Grund. Links unten sind die rot-goldenen Streifen als Farben des Wiedischen Fürstenhauses zu sehen. Für Waldbreitbach stehen oben links das kurkölnische schwarze Kreuz auf silbernen Grund, unten rechts zeichnen sich die drei schwarzen Rauten auf silbernen Grund ab. Letztere stehen für die Walpoden (Amtsträger) des Herrschaftshauses Neuerburg.

Als waagerechte Teilung des Wappens ist schließlich der Dreiberg zu erkennen, der für die Westerwaldhöhen steht, die beide ehemals eigenständigen Verbandsgemeinden verbinden. Der Schildbord, die Umrandung des Wappens, besteht aus vier Abschnitten: Die Felder mit silbernem Grund sind rot umrandet, die anderen beiden Felder golden.


Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
OK