Informationen

Die Gleichstellungsbeauftragte informiert:

"Hürden überwinden - beruflich wieder durchstarten"
am 24. Oktober 2018 und am 23. Januar 2019 im Rathaus der VG Rengsdorf-Waldbreitbach

Die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach bietet gemeinsam mit der Wirtschaftsfachschule Köln am 24. Oktober 2018 und am 23. Januar 2019 von 09.00 bis 12.00 Uhr im Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung 56579 Rengsdorf (Nebeneingang, Westerwaldstraße 32, 1. OG) einen Berufsrückkehrerinnen-Tag für Frauen an.

Themen an dieser Veranstaltung werden je nach Bedarf angesprochen (Hindernisse bei  Wiedereingliederung in das Berufsleben, spezielle Situation Alleinerziehender, Berufsrückkehrerinnen nach Eltern- oder Pflegephase, Berufsrückkehrerinnen über 45 Jahre, möglicher Aufbau von Qualifikationen, Frauen mit Migrationshintergrund auf dem deutschen Arbeitsmarkt u.a.).

Der Beratungstag ist für Sie wichtig, wenn Sie wissen wollen, wie Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind und wie Sie Familie und Beruf miteinander vereinbaren können. Sollten Sie spezielle Beratung zu Ihrer persönlichen Situation haben, sprechen Sie uns vorab an, dann können wir im Verlauf oder im Anschluss darauf eingehen.

Anmeldungen bitte unter der Tel.-Nr. 02634-61 113 oder per E-Mail:

Nutzen Sie diese kostenlose Beratungsmöglichkeit!   Weitere Informationen!

Judith Schnack
Gleichstellungsbeauftragte VG Rengsdorf-Waldbreitbach

 

Mehr Frauen in die Kommunalpolitik -
Kommunalwahlen 2019

Eine äußerst informative Broschüre zu 100 Jahren Frauenwahlrecht und 30 Jahren Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten überreichten Monika Kukla und Sonja Werner als Gleichstellungsbeauftragte dem Bürgermeister Hans-Werner Breithausen. 2019 stehen Kommunalwahlen an. Damit Entscheidungen in den kommunalen Parlamenten auch die Lebenswirklichkeit von Frauen berücksichtigen, ist es nach Auffassung der Gleichstellungsbeauftragten zwingend notwendig, dass auch Frauen in den Räten vertreten sind, doch vorher gilt es Frauen zu motivieren überhaupt erst zu kandidieren. Auch in der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach ist in den Gemeinderäten noch reichlich Luft nach oben. Für Monika Kukla, Sonja Werner und Hans-Werner Breithausen Grund genug, schon jetzt an die Frauen zu appellieren, sich für die Ratswahlen zur Verfügung zu stellen. „Im Rat mitzuarbeiten ist ein tolles Ehrenamt, weil in den Räten die Zukunft und das konkrete Leben im Dorf gestaltet wird“, so Monika Kukla, die selbst schon lange Jahre in der Kommunalpolitik aktiv ist. Die Broschüre wird in den nächsten Tagen an die Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister sowie an die Fraktionsvorsitzenden der einzelnen Parteien ausgehändigt.

Die Veröffentlichung ist auch abrufbar unter www.frauenbeauftragte-rlp.de.

Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
OK