Kommunale(n) Vollzugsbeamten(in)

Die Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach sucht zum 15. November 2018 eine/n Kommunale/n Vollzugsbeamten/in (überwiegend Außendienst)

Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören insbesondere:

  • Aufgabenwahrnehmung nach dem Polizei- und Ordnungsbehördengesetz sowie Spezialgesetzen,
  • Überwachung des ruhenden Verkehrs, Erstellung von Verwarnungen bzw. Anzeigen zur Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren, Sofortmaßnahmen, z. B. Beauftragung von Abschleppmaßnahmen
  • Gefahrenabwehr bei Überschreitung der Termine für die Durchführung von Hauptuntersuchungen und Sicherheitsprüfungen sowie Verstöße gegen die Mindestprofiltiefe von Reifen
  • Straßenverkehrsrechtliche Angelegenheiten, wie z.B. Überwachung straßenverkehrsrechtlicher Anordnungen
  • Zwangsweise Stilllegung von Fahrzeugen für den Landkreis
    Ordnungsbehördliche Kontrollen, wie z.B. illegale Müllablagerungen, Lärmbeeinträchtigungen, Freihaltung des öffentlichen Verkehrsraumes, Straßenreinigungspflicht;
  • gewerberechtliche Überprüfungen und Kontrollen (vor allem nach Gaststätten- und Preisrecht)
  • Durchführung von örtlichen Ermittlungen, z.B. im Melde-, Gewerbe-, Immissionsschutzrecht
  • Sonstige Außendienstaufträge (insbesondere bei Aufenthaltsermittlungen, Fundsachen, Fundtiere, Durchsetzung der Schulpflicht, Begleitung von Hausdurchsuchungen, Einhaltung von Jugendschutzbestimmungen)
  • Zusammenarbeit mit der Polizei
  • Berichts- und Dokumentationspflichten im Innendienst

Wir erwarten von den Bewerberinnen bzw. Bewerbern:

  • zehnwöchige Ausbildung zum/r kommunalen Vollzugsbeamten/in
    (Qualifikation kann in einem Lehrgang nach erfolgter Einstellung erworben werden)
  • möglichst eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (Angestelltenprüfung I) oder einen vergleichbaren Abschluss
  • Führerschein Klasse B
  • Bereitschaft zur Leistung von Abend-, Wochenend- und Bereitschaftsdiensten
  • Ein hohes Maß an Durchsetzungsvermögen und Organisationsgeschick
  • Engagement, Einsatzfreude, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten

Der Beschäftigungsumfang beträgt 39 Std./Woche (Vollzeitstelle). Wir bieten Ihnen ein interessantes und vielseitiges Aufgabenfeld, Entgelt nach den tariflichen Bestimmungen (EG 7 / EG 8 TVöD), zusätzliche Altersversorgung und Fortbildungsmöglichkeiten. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Falls diese Ausschreibung Ihr Interesse geweckt hat, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 19.10.2018 an folgende Anschrift:

Verbandsgemeindeverwaltung
-Personalbüro-
Westerwaldstraße 32-34, 56579 Rengsdorf
 

Für nähere Auskünfte stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 02634/61-100 (Herr Dieter Reimann) oder 02634/61-400 (Herr Christian Schmidt) gerne zur Verfügung.

Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
OK