Neue ÖPNV-Verbindung zwischen Waldbreitbach und Rengsdorf wird weiter ausgebaut

1. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert  und Bürgermeister Hans-Werner Breithausen freuen sich über weitere Fahrten außerhalb des Schülerverkehrs

Nachdem pünktlich zum Schuljahresbeginn eine neue ÖPNV-Verbindung zwischen Rengsdorf und Waldbreitbach für die Bedienung der Deutschherrenschule in Waldbreitbach gestartet ist, werden nun an zwei Werktagen in der Woche zwei zusätzliche Fahrten angeboten. „Dieses neue Angebot richtet sich insbesondere  an die Bedürfnisse der übrigen Bürgerinnen und Bürger, die in den beiden Hauptorten der fusionierten Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach beispielsweise einen Arztbesuch machen wollen, Einkaufen gehen möchten und insbesondere auch Behördengänge erledigen müssen“ erläuterte der 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert. „Dafür stehen künftig dienstags und freitags morgens um 9 Uhr eine Fahrt von Waldbreibach Richtung Rengsdorf zur Verfügung, weiterhin eine Fahrt um 11.08 Uhr von Rengsdorf nach Waldbreitbach“, so Mahlert weiter.

Auch Bürgermeister Breithausen zeigt sich mit dem zusätzlichen Angebot sehr zufrieden. „Es leistet einen Beitrag zum weiteren Zusammenwachsen der ehemaligen Verbandsgemeinden Rengsdorf und Waldbreitbach“, freute sich Breithausen. „Und ich würde mir wünschen, dass es auch rege angenommen wird, damit es auch über die  Probephase hinaus bestehen bleiben kann.

Mit den ergänzenden Fahrten zu den täglichen Schulzeiten werden damit künftig an 2 Werktagen in der Woche 4 Fahrtenangebote für Jedermann bereitgestellt. Die Probephase für die neuen Verkehre ist auf einen Zeitraum von 2 Jahren angelegt. Der Linienverkehr wird von der Fa. Auto-Schmidt, Breitscheid-Hochscheid, durchgeführt. Das neue Angebot startet am Dienstag, den 06. November.

Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
OK