Flutopfer-Hilfe 2021 -
SPENDENAUFRUF FÜR DIE OPFER DER FLUTKATASTROPHE

Die Hochwasserkatastrophe im nordwestlichen Rheinland-Pfalz ist unvorstellbar. Zwischenzeitlich sind in unserer Verbandsgemeinde viele Spendenaktionen angelaufen. Auch finanzieller Natur. Die Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach möchte die Geldspenden bündeln, um dann gemeinsam eine Gesamtspende in die Krisenregion zu geben. Die Spendenkonten finden Sie hier. Verwendungszweck Flutopfer-Hilfe 2021.

Wir danken für Ihre Hilfe!

Weitere Informationen ....

Die Verwaltungen in Rengsdorf und Waldbreitbach sind geöffnet! Die Abstands- und Hygieneregeln sowie die Pflicht zum Tragen eines geeigneten Mund-Nasen-Schutzes (medizinische oder FFP2-Maske) bleiben bestehen. Die Verwaltung nutzt das Kontakterfassungssystem Luca.

24-Stunden-Hotline (landesweit): Tel. 0800 99 00 400


Startschuss für die Impfbusse: An mehr als 200 Orten im Land noch einfacher und flexibler impfen lassen

Weitere wichtige Informationen ... (weiter lesen)


Druckfrische Informationsbroschüre

Die neu aufgelegte Broschüre, nicht nur für Neubürgerinnen und Neubürger interessant, liegt nun bei der Information/dem Bürgerbüro der Verbandsgemeindeverwaltung in Rengsdorf und Waldbreitbach aus. Weiterhin ist diese bei den Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeistern zu erhalten. Die Informationsbroschüre beinhaltet eine Vielzahl von Informationen und Wissenswertes.

Hier kommen Sie zur Informationsbroschüre



  • Hier finden Sie Informationen über aktuelle Bekanntmachungen, wichtige Mitteilungen und vieles mehr.


  • Auf diesen Seiten finden Sie alles zum Thema Verbandsgemeindeverwaltung, Bürgerbüro, Mitarbeiter, Was erledige ich wo? und vielen mehr.

  • Hier erhalten Sie Informationen über alles Wissenswerte rund um "leben, wohnen, arbeiten und erholen" in der Verbandsgemeinde Rengsdorf.

  • Diese Seiten beinhalten alles über unsere Tourist-Information, über Veranstaltungen, die Vereinsvielfalt in der Verbandsgemeinde und vieles mehr.


 

Grußwort des Bürgermeisters

Sehr geehrte Internetnutzerinnen und –nutzer,

herzlich willkommen auf der Homepage der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach. Im Herzen des Naturparks Rhein-Westerwald, zwischen den Zentren Köln/Bonn und Koblenz/Neuwied, liegt die Verbandsgemeinde mit ihren 20 Ortsgemeinden.
„Ein starkes Stück Westerwald an Aubach und Wied“ lautet der Slogan der im Rahmen der Kommunal- und Gebietsreform zum 01.01.2018 neu gebildeten Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach. Auf den Seiten unserer Homepage erhalten Sie wichtige und interessante Informationen über die Verbandsgemeinde und die Ortsgemeinden Anhausen, Bonefeld, Breitscheid, Datzeroth, Ehlscheid, Hardert, Hausen/Wied, Hümmerich, Kurtscheid, Meinborn, Melsbach, Niederbreitbach, Oberhonnefeld-Gierend, Oberraden, Rengsdorf, Roßbach, Rüscheid, Straßenhaus, Thalhausen und Waldbreitbach mit ihren insgesamt 26.000 Einwohnern. Überzeugen sie sich selbst von den Qualitäten der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach.
Sie werden schnell feststellen, dass es lohnt, im Wiedtal und im Rengsdorfer Land zu Wohnen, zu Leben, zu Arbeiten und sich zu Erholen. Zu den Themen Verwaltung, Wirtschaft, Jugend, Freizeit, Tourismus, Kultur, Politik etc. gibt es viele wichtige Daten und Hinweise. Ich hoffe, damit Ihr Interesse geweckt zu haben, die Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach mit ihren vielen Vorzügen näher kennen zu lernen und lade ein, sich vor Ort hiervon selbst zu überzeugen.

Häufig gebrauchte Antragsfomulare können Sie sich kostenlos unter Rathaus & Bürgerservice - Formulare herunterladen.
Sie haben auch die Möglichkeit, sich mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern per E-Mail in Verbindung zu setzten. Die E-Mail Adressen und Telefonnummern finden Sie unter Rathaus & Bürgerservice - Mitarbeiter. Darüber hinaus stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne auch persönlich in den Rathäusern in Rengsdorf und Waldbreitbach und in der Nebenstelle in Anhausen zur Verfügung.

Wir sehen uns!

Herzlichst
Ihr
Hans-Werner Breithausen
Bürgermeister

Flüchtlingshilfe


Bürgerbus

Das ehrenamtliche Team des Bürgerbusses ist mit dem kostenlosen Fahrdienst für Sie da.
Rufnummer Bürgerbus 02634 / 61-600 .
WICHTIG: Es ist eine FFP2-Maske zu tragen!

Weitere Informationen zum Bürgerbus!

Lesesommer 2021


LEADER

RW - DIREKT

IGS Horhausen

vergrößern

Wir begrüßen die neuen fünften Klassen!

Einschulungsfeier 2021 IGS Horhausen

Die neuen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5.1-5.4 und ihre Familien wurden nacheinander in festgelegten Zeitfenstern in einer kurzweiligen Einschulungsfeier am 31.08.2021 im Foyer der Raiffeisenturnhalle in Güllesheim begrüßt. Nach einer kurzen Einführung durch den Stufenleiter Herrn Olaf Keller und dem Lied „cover me in sunshine“ von Pink, hieß Schulleiter Herr Norbert Schmalen alle Versammelten und ganz besonders die Schülerinnen und Schüler der neuen 5ten-Klassen herzlich willkommen. Nach einem weiteren Lied von der Band „Deine Freunde“ begrüßte Herr Keller, der Stufenleiter 5/6, die neuen Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern, nahm das erste Lied zum Anlass zu raten, nie nachzulassen und nicht traurig zu sein, wenn mal ein Tag nicht so läuft, sondern sich immer an die schönen Momente des Lebens zu erinnern und eine positive Einstellung für alltägliche Situationen zu entwickeln. Außerdem legte er den Kindern nahe, immer fleißig zu sein und die Hausaufgaben zur eigenen Leistungs- und Lernüberprüfung zu nutzen, denn diese seien grundlegend für manchen Unterricht und unterstützten entsprechend die Kommunikation. Auch die Mitschüler der sechsten Schuljahre begrüßten die „Neuen“ mit selbstgebastelten „Wunschbäumen“, die im Anschluss an die jeweiligen Tutoren der fünften Klassen überreicht wurden.

Schließlich begleiteten die jeweiligen Tutoren der Klassen 5 ihre Schützlinge zur Schule, um die restliche Zeit noch für Organisatorisches zu nutzen. Die Eltern hatten derweil die Möglichkeit die Schulbücher in der Schule in Empfang zu nehmen.

Die Gemeinschaft der IGS Horhausen bedankt sich nachträglich noch einmal bei Herrn Michael Kranz dem Schulelternsprecher für das Angebot der Selbsttestungen von Eltern, der Ortsgemeinde, die die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte und der Vorsitzenden des Fördervereins der Schule, Frau Elke Schmitt, für die Begrüßung der Kinder durch das Überreichen von Äpfeln zum Schulstart.

Wir wünschen allen neuen Schülerinnen und Schülern einen guten Start!