Schöffenwahl Amtsperiode 2019 - 2023

Für die Amtsperiode 2019 bis 2023 suchen die Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach Schöffen und Jugendschöffen.

Diese werden in eine Vorschlagsliste für das Amtsgericht Neuwied und das Landgericht Koblenz aufgenommen, welche durch den jeweiligen Ortsgemeinderat zu beschließen ist.

Schöffen und Jugendschöffen sollen als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung teilnehmen. Bei der Urteilsfindung haben Schöffen das gleiche Stimmrecht wie ein Richter. An welchen Prozessen/Verhandlungen im Jahr der Schöffe teilnimmt, wird durch Losverfahren ermittelt.

Schöffe ist ein Ehrenamt für die Dauer von fünf Jahren. Um für das Amt des Schöffen von der Wohnsitzgemeinde gewählt zu werden, muss man in der betreffenden Ortsgemeinde mit Hauptwohnsitz gemeldet sein und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Das Mindestalter beträgt 25 Jahre, das Höchstalter 69 Jahre. In den letzten 10 Jahren darf man nicht zu einer Freiheitsstrafe von mehr als 6 Monaten (auch nicht auf Bewährung) verurteilt worden sein. Ferner darf kein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen eines Verbrechens oder einer sonstigen Straftat anhängig sein, welches zum Verlust der Übernahme eines Ehrenamtes führen kann.

Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an der Wahrnehmung eines solchen Ehrenamtes haben, können sich ab sofort, jedoch bis spätestens 25. April 2018, schriftlich bei der Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf-Waldbreitbach, Fachbereich 1, Westerwaldstraße 32 - 34, 56579 Rengsdorf, oder der/dem jeweiligen Ortsbürgermeisterin/Ortsbürgermeister, bewerben.

Die Bewerbung muss enthalten: Name, Vorname, Geburtsname, Geburtsdatum und -ort, Anschrift, Beruf und Telefonnummer. Ferner sollte für die Bewerbung eine kurze Begründung abgegeben werden.

Für die Bewerbung können die von der Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf-Waldbreitbach erstellten Vordrucke genutzt werden (Formular Schöffenwahl Bewerbungsunterlagen).

Weiterhin erhalten Sie die Unterlagen auch bei der Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf-Waldbreitbach, Westerwaldstraße 32-34, 56579 Rengsdorf (Ansprechpartner Jürgen Krämer - Tel. 02634/61-109).